DIE GESCHICHTE ZUM REZEPT

Jedes Jahr im Herbst passiert dasselbe Ding. Jedes Mal.

Ich, bekennende Kaffee-Abhängige seit dem Eintritt ins Berufsleben, schaue die Kaffeemaschine mit dem Allerwertesten nicht mehr. Stattdessen trinke ich Tee. Literweise. Alles außer Früchtetee, denn er und ich werden in diesem Leben keine Freunde mehr. Meistens handelt es sich um English Breakfast Tea oder sonstige starke schwarze Tees, gelegentlich unterbrochen durch einen grünen Tee und dann wieder von Kräutertee. Beim Teebeutel-in-die-Tasse-Tauchen habe ich mir angesichts dieses herbstlichen Teedurstes überlegt… ist ja alles schön und gut. Aber wie wär’s mal mit geschmacklicher Abwechslung?

blaubeer-pfefferminz-schwarzteeMittlerweile ist es beinahe schon zu kalt für Eistee.

Es ist aber auch nur beinahe zu kalt.

Es gibt Getränke, die einfach immer gehen. Und da gehört ein guter, selbstgemachter Eistee auf Basis des richtigen Tees definitiv dazu!

Als Basis habe ich mir einen geschmacksintensiven Assam-Tee ausgesucht. Stark genug, um mit den Beeren mitzuhalten, denn die überdecken alles Schwache. Aus Gründen der erkältungshemmenden Ascorbinsäure und des Geschmacks wollte ich auf eine Zitrone im Eistee nicht verzichten. Ein Tee-Weichei kann Zitronensaft nicht gebrauchen.

eistee-blaubeer-pfefferminze-schwarzer-teeIn meinen jüngsten Rezepten kommen Kräuter vor, die ich frisch vom Balkon geholt habe. Eine gute Freundin hat mir zu unserem Einzug in unsere schicke Spießerwohnung einige Zweige ihrer genetisch begünstigten Minze mitgegeben. Begünstigt deswegen, da sie ihr Gestrüpp den Winter über auf dem Balkon lässt und ihr Riesenstrauch wächst wie die Angst, selbst wenn das Wetter keinen Bock auf gute Miene hat und echt nicht nett zur Minze ist. Mein Ableger wächst mindestens genauso panisch und so viel Tabouleh kann kein Mensch essen, wie ich produzieren müsste, um dieses Zeug nicht verkommen zu lassen. Ich esse die Blättchen sogar roh. So als Snack, zwischendurch.

So musste es aber ein Eistee mit minzigem Beigeschmack werden. Denn ich liebe Pfefferminzgeschmack und das passt zu zitronigem schwarzem Tee. Eisgekühlt macht sich das im Sommer bestimmt gut. Denn ich habe meinen Eistee lauwarm getrunken und selbst da war die Pfefferminznote sehr erfrischend.

heidelbeer-eistee-pfefferminz

Die fruchtige Komponente sollte kein Pfirsich werden, denn Pfirsich ist es irgendwie immer und der hat gar keine Saison mehr. Stattdessen habe ich mich – unschwer an der Farbe zu erkennen – für die letzten genießbaren Heidelbeeren entschieden. Wenn du bereit für eine kleine Suche nach ihnen bist, findest du sie auch im Oktober noch. Gerade noch. Tipp: Wochenmärkte. Für den Assam-Tee als Basis waren die Heidelbeeren perfekt, denn sie gehen geschmacklich nicht unter und halten mit der Pfefferminze und der Säure der Zitrone auch noch mit.

Und: lauwarm schmeckt der Heidelbeer-Eistee super. Gekühlt und als Eistee getrunken sowieso, das erledigen die Zitrone und die Pfefferminze. Ich empfehle dir, die Heidelbeeren vor jedem anderen Süßstoff zuzugeben, denn sie können ganz schön süß ausfallen. Wenn du dann wirklich mehr Süße brauchst, nimm Honig. Zucker sowieso nicht, aber auch nichts anderes. Der Honig gibt der Sache genau den richtigen Geschmack.

Sind dir eigentlich die Rosen im Hintergrund aufgefallen? Die hat der Mann mir mitgebracht. Einfach so. Er hat nichts kaputtgemacht. Wirklich nicht. Ich hab’s überprüft. Also, darauf stoßen wir mit einem Glas Heidelbeer-Pfefferminz-Eistee an!

Title
recipe image
Recipe Name
Assam-Eistee mit Heidelbeeren & Pfefferminze
Published On
Preparation Time
Cook Time
Total Time
Average Rating
41star1star1star1stargray Based on 1 Review(s)

Das Wasser aufkochen und den Assam-Tee aufbrühen. Dann die Teeblätter entfernen.

Heidelbeeren pürieren und direkt ins Teewasser geben.

Die Zitrone(n) in Scheiben schneiden und die Pfefferminzblätter vom Stieb abtrennen. Beides in ein Teesieb geben und in den Eistee stellen.

Den Eistee mindestens 10 Minuten ziehen lassen, dann abschmecken und bei Bedarf mit Honig süßen.

Entweder kalt stellen oder lauwarm genießen. Zitronen und Pfefferminze dürfen im Teesieb im Eistee bleiben.

BEWERTUNG

( 0 Bewertung )

ZUTATEN