DIE GESCHICHTE ZUM REZEPT

Endlich mal ein Monat voller Feiertage!

Und das aus meinem Mund? Jepp. Wieso? Weil der April ungefähr einer der anstrengendsten Monate des Jahres war. Dear 2016, dies ist keine Herausforderung, also bessere dich! Bevor ich ins Detail gehe, zeige ich dir aber zuerst das, was dich eh am meisten interessiert:
glasnudeln lauch orange hähnchen sesam chili sojasauce
Das ist lecker mariniertes Hähnchen mit einer fruchtigen Orangen-Soja-Note, einem süßen Beigeschmack von Honig und Sesamsamen. Zu frischem grünem Lauch, scharfen roten Chilischoten und asiatischen Glasnudeln. Total einfach. Genial lecker. Natürlich mit Sojasauce, wie sich das für ein Asia-Gericht gehört. Zur Feier, dass sich in nächster Zeit doch einiges verändert, musste Veränderung in der Küche sein.

glasnudeln hähnchen lauch sesam chiliFrüher habe ich andauernd asiatisch gekocht. Solange du alleine (oder eben in einer WG) wohnst, reicht so ein Topf Curry für ein ganzes Wochenende, da du es ungefähr hundert Mal aufwärmen kannst und es geschmacklich nicht gerade schlechter wird. Außerdem kannst du alles an Gemüse reinschmeißen, was du gut findest, es mit leckerer Kokosmilch übergießen und so schärfen, dass du davon heulst.

Der Mann schätzt scharfes Essen nun aber nicht besonders. Nicht immer. Dieses Mal hatte ich aber Lust drauf. Sorry, Schatz.

asia glasnudeln hähnchen sesam orange lauch soja chiliSo richtig, richtig gut wird dieses Asia-Rezept durch das marinierte Hähnchen. Nein, dieses Mal geht’s nicht durch Weglassen vegetarisch, der Geschmack des Hähnchens war die Bombe. Die Marinade ist schnell zusammengerührt… aus dunkler Sojasauce, Honig, frisch gepresstem Orangensaft und der dazugehörigen Orangenzeste. Nimm ruhig zwei Orangen, wenn du ein bisschen mehr Sauce willst oder viel Hähnchen hast. Oder trink den Saft pur und sag’s einfach keinem.

Zuerst wollte ich das Hähnchen im Pinterest-Style komplett in Sesam panieren, andererseits fand ich die weißen Samen als Deko so schön und der Geschmack der Marinade sollte durch eine dicke Honigkruste nicht verloren gehen. Die wiederum mag ich nicht besonders, zu viel ist zu viel. Je mehr Zeit du fürs Marinieren erübrigen kannst, desto mehr darfst du dich auf ein richtig gutes Hähnchen freuen. Die eine Stunde ist wirklich das Minimum!

soja-sesam-glasnudeln chili hähnchen orange lauchLauch war bisher – offen gestanden – in meiner Küche ein seltener Stargast. Für meine Käsesuppe brauchst du ihn nach holländischer Tradition, was ich gelegentlich auch tue, wenn es keinen Wirsing gibt. Für die Glasnudeln musste nun aber etwas Grünes, nicht Dickes her, mein Lieblingsgemüse für solche Anwendungsfälle (Pak Choi) wollte ich nicht schon wieder verarbeiten… den gab’s in letzter Zeit zu oft. Also wieso eigentlich kein Lauch? Es ist ja nicht so, dass ich ihn nicht mag.

sesam soja glasnudeln orangenhähnchen lauchGenauso wie der Lauch gehören auch die roten Chilischoten in deinen Wok. Ach, was war es für eine Freude, scharfe, rote Chilis zubereiten zu dürfen! Ich liebe, liebe, liebe diese Dinger. Da ich dem Mann zuliebe kaum noch scharf koche, bin ich ein echter Lappen geworden, was Schärfe anbelangt. Doch selbst ihm waren meine Glasnudeln nicht zu scharf – notfalls weist du deine Sensibelchen-Gäste dazu an, die Chilis denen zu geben, die sie zu schätzen wissen. Mit den roten Chilis sehen die Glasnudeln schon toll aus, oder? Also nimm sie, auch wenn du Schärfe nicht gut abkannst.

orangen-soja-glasnudeln-scharfJetzt waren da ja noch diese Sesamsamen, die ich eigentlich fürs Hähnchen eingeplant hatte. Sie würden zwar mit einer Honigkruste wie Panade haften, aber dadurch wäre der Geschmack der Marinade weg. Das kostbare Gebräu hatte aber doch so fein Geschmack ans Hähnchen gegeben – das wollte ich nicht ruinieren. Deswegen habe ich eine mutige Handvoll Sesam ganz zuletzt in den Wok geschmissen, sie ganz kurz angeröstet und dann die Marinade hinzugefügt, die ich zwecks Glasnudelsauce kurz erwärmt habe. Dann runter damit von der Hitze. Geschmacklich war das interessant, weil mit jeder Gabel eine Portion Sesam mit dabei war und man was von den Sesamsamen gesehen hat.

orangen-sesam-hähnchen soja-lauch-chili-glasnudelnDas Resümee?

Würde ich wieder machen. Das Hähnchen war wirklich, wirklich gut. Chilis, was muss man dazu noch groß sagen? Der Lauch passte optimal und war für mich zumindest eine Abwechslung. Glasnudeln gehen auch ohne große Worte durch – oder? Bock auf Asia, keinen Bock auf das hunderste Curry – dann wird es auch in meiner neuen Wohnung das hier.

 

Moment. Neue Wohnung?

Jepp. Der Grund, wieso es so still war im April. Unsere jetzige Wohnung passt einfach nicht. In vielen Punkten. Dazu kommen nicht so tolle Erinnerungen an Zeiten, die ich/wir hier verbracht haben. Vielleicht wurde sie dadurch und nicht einmal so sehr durch alles andere nie zu einem Zuhause.

Jetzt haben wir ein großes, schönes Altbau-Monstrum in einem grünen, zentrumsnahen Stadtteil. Mit Coffeeshops, Cafés, Restaurants und Dingen um die Ecke, die man zum Glücklichsein braucht. Eingezogen sind wir zwar noch nicht, aber wenn… ja, dann gibt’s definitiv nochmal Glasnudeln mit geil mariniertem Hähnchen, Chilis und Lauch. 🙂

Sojasauce mit 1-2 EL Honig vermischen.

Den Saft der Orange auspressen und die Zeste entfernen. Saft und Zeste zur Sojasauce geben.

Das Hähnchen würfeln und mindestens eine Stunde in der Orangen-Soja-Marinade belassen. Dann entnehmen und die Marinade aufbewahren.

Glasnudeln nach Packungsanweisung zubereiten.

Das Hähnchen im Wok braten, bestenfalls mit Sesamöl. Nach Geschmack vorher mit Honig benetzen und mit Sesamsamen panieren.

Den Lauch und die Chilischoten schneiden und in den Wok geben. Nach und nach die Marinade hinzufügen und einige Minuten einkochen lassen.

Zum Schluss einige Handvoll Sesamsamen in den Wok geben. Dann mit den Glasnudeln vermischen und sofort servieren.

BEWERTUNG

( 0 Bewertung )

ZUTATEN