DIE GESCHICHTE ZUM REZEPT

Mal ehrlich: wer entwickelt heutzutage beim Anblick von Green Smoothies, Kombucha oder Kefir noch Geschmacksnervschmerzen?

goldene milch kurkuma zimtIch erinnere mich noch daran, wie sich die Generation vor uns mit Karotten-, Tomaten- oder Zwiebelsaft und derartigen Fiesheiten quälte, nur weil’s so gesund sein sollte. Da sind wir mit unseren Matcha Lattes, Smoothies und Wellness-Wässerchen nicht nur vergleichsweise gut weggekommen. Die meisten flüssigen Seltsamkeiten haben wir außerdem ohnehin alle schon probiert und uns schreckt nichts mehr. Sie eignen sich aber auch so gut dazu, nicht wirklich gut schmeckende Superfoods so zu versaften, dass sie auf einmal sehr wohl munden. Und diejenigen, die gut schmecken, mit denen wissen wir dank solchen Gebräus endlich etwas anzufangen.

golden milk kurkumaMeine liebste Prokrastinationsstätte Pinterest präsentierte mir vor wenigen Tagen den Kurkuma Latte als neuesten Schrei. Dass Kurkuma gerade cool wird, ist nichts Neues. Dass Kurkuma Latte allerdings als Goldene Milch (Golden Milk) schon wesentlich länger bekannt ist und wohl auch noch als ayurvedisches Mittelchen gilt, hätte man sich aber denken können. Naja, zumindest bis zu dem Punkt, dass die Idee nicht wirklich neu ist. Dennoch – Kurkuma ist ein Gewürz, das ich bisher höchstens als Curry-Zutat wahrgenommen oder mal für Couscous und Derartiges benutzt habe. Die Goldene Milch war also immerhin interessant genug, um den Geschmackstest zu wagen.

golden milk kurkuma tumericZunächst… es gibt Goldene Milch und es gibt Goldene Milch. Die einfache, grundlegende Goldene Milch besteht aus Milch (ach!), Kurkuma und etwas Süßem wie Honig. Kurkuma selbst schmeckt pur leicht bitter. Er allein würde der Milch nicht gut tun. Es muss aber genug Kurkuma im Latte sein, damit dieser gelbgold wird, für den Geschmack sorgt der Honig. Es bleibt dann nur noch ein sehr genießbarer Kurkuma-Beigeschmack, der ungewöhnlich und ganz interessant ist. Gewöhnungsbedürftig wäre übertrieben. Die andere Variante der Golden Milk ist eher ein goldener Chai-Tee. Zimt sollte drin sein, nach Geschmack dürfen sich Sternanis und Nelken dazu gesellen. Ich habe sogar eine Variante nur mit Kurkuma und Honig, dafür aber mit schwarzem Pfeffer gesehen. Nun gut… man muss ja nicht gleich übertreiben.

Für die spontane Feierabendmilch tut es ganz gewöhnliche Kuhmilch. Einen trendbewussteren Kurkuma Latte kreierst du mit einem Kuhmilchersatz wie Mandel- oder Sojamilch. Dadurch wird Golden Milk auch gleich laktosefrei. Es tut der Sache aber wirklich keinen Abbruch, wenn du Kuhmilch verwendest.

kurkuma latteSüßen solltest du die Goldene Milch, selbst wenn du wie ich sonst gar nichts süßt. Ohne Honig und Konsorten entfaltet der Kurkuma zu deutlich seinen bitteren Nachgeschmack. Zucker lassen wir an dieser Stelle schön im Regal stehen, denn damit bräuchte der Kurkuma Latte nicht mehr zu behaupten, er täte uns gut. 😉 Stevia, Xylit oder Agavendicksaft wären denkbare Alternativen – ob dir die jeweilige Auswirkung auf den Geschmack zusagt, musst du ausprobieren. Denn einige dieser Süßstoffe bringen durchaus ihren Eigengeschmack mit. Ich bin bei gutem, altem, langweiligem Honig geblieben. Seine Süße passt für mich am besten zu Milch.

kurkuma turmeric curcuminWenn du schon mal heiße Milch mit Honig zubereitet hast, kriegst du den Kurkuma Latte auch hin. Milch in den Topf. Aufwärmen. Nur gelegentlich abschmecken solltest du beim ersten Mal. Ein Teelöffel der Gewürze reicht aus für eine Goldene Milch, bei Sternanis und Nelken nur ein Stück – ich persönlich habe aber lieber mehr Zimt genommen. Weil Zimt toll ist. Gib die Gewürze ganz am Anfang dazu, damit sie Zeit haben, sich zu verteilen. Und: abschmecken! Wichtig.

zimt-kurkuma-latteGeschmacklich ähnelte meine Interpretation einer Goldenen Milch eher einem Chai-Tee – mit einem interessanten Beigeschmack von Kurkuma. Da ich sie wirklich bis auf den letzten Schluck ausgetrunken habe, darf ich es ja jetzt zugeben: vor dem ersten Schluck war ich mir gar nicht mehr so sicher, ob der Kurkuma Latte eine so gute Idee gewesen war. Das gelbe Zeug steckt schließlich auch in Curry… und muss man wirklich jeden Trend gleich mittrinken…? Im Nachhinein finde ich die Idee des Kurkuma Latte jedoch als Ersatz für heiße Milch mit Honig oder als Möglichkeit, Kurkuma auf den Speiseplan zu schmuggeln, gar nicht schlecht.

Okay… aber warum sollten wir Kurkuma jetzt eigentlich alle so gut finden?

Kurkuma enthält Kurkumin. Kurkumin ist unser Freund. Er hemmt Entzündungen und wirkt antioxidativ. Dadurch soll sich Kurkuma auf so viele Krankheiten auswirken können, dass ich gar nicht weiß, ob ich bei Krebs oder Darmbeschwerden anfangen soll. Von „Kurkuma Latte macht wach“ bis zu „Kurkuma Latte macht müde“ habe ich auch schon alles gelesen. Auf mich traf keins von beidem wirklich zu. Aber gut – wenn Goldene Milch wirklich so toll sein soll, umso besser, denn sie schmeckt wirklich nicht schlecht. Wenn man mal den Gedanken überwunden hat, dass man da gerade einen Bestandteil von Currygewürz trinkt und das irgendwie komisch ist, bis die Goldene Milch geschmacklich überzeugt.

Wenn du also noch Zimt, Sternanis und all diese wohlduftenden Dinge von Weihnachten übrig hast – gönn dir was. Mach dir eine Goldene Milch und sag mir, wie sie war!

Title
recipe image
Recipe Name
Goldene Milch (Golden Milk) oder Kurkuma Latte
Published On
Preparation Time
Cook Time
Total Time
Average Rating
41star1star1star1stargray Based on 5 Review(s)

Die Milch bei mittlerer Hitze aufkochen.

Kurkuma, Honig und Zimt in der Milch auflösen.

Nach Geschmack mit Pfeffer, Sternanis und Nelken verfeinern und wenige Minuten weiterköcheln lassen.

BEWERTUNG

( 0 Bewertung )

ZUTATEN