DIE GESCHICHTE ZUM REZEPT

Kennst du das? Du wirfst durch verschlafene Augen einen Blick ins morgendliche Instagram. Lauter irre aufwendige Frühstücksmenüs mit Champagner, die die perfekten Freunde irgendwelcher Instagram-Starlets ihnen ans Bett serviert haben, gehäuft Sonntags. Darauf bin ich gar nicht mal neidisch – Frühstück selber machen macht viel mehr Spaß.

spiegelei-blätterteig-frühstückZugegeben: an einem Wochentag bleibt fürs Frühstück Zeit für einen Joghurt, Kaffee, Zeitdruck und Make-Up, das nebenher aufgetragen wird. Wahrscheinlich findest du deswegen so wenige Frühstücksrezepte bei mir.

frühstucksei-spiegelei-blätterteig-tomateAußer an Wochenenden und Feiertagen. Und von denen gibt’s zu Weihnachten, Neujahr und kurz danach reichlich.

Ich mag Frühstück. Irgendwo hingehen und das Buffet leerfuttern, Frühstück zu Hause… und die typischen Dinge, die man so auf dem Frühstückstisch erwarten würde. Eier, Tomaten, Käse, Müsli, Smoothies und all diese blogtauglichen, selbst machbaren Nettigkeiten. Ich mag sie deswegen, weil sie meistens so einfach (und optisch brauchbar) sind, dass man sie selbst morgens beim ersten Kaffee mal eben zubereiten kann. An Feiertagen, wohlgemerkt. Im Laufe dieses Jahres wird irgendwann ein Standmixer für Smoothies angeschafft, um wenigstens diesen Prozess ein wenig zu beschleunigen. Frühstücksrezepte wie die Spiegeleier im Blätterteig, die ich neulich gemacht habe, brauchen aber allein schon etwas Backzeit im Ofen.

spiegelei-tomate-frühstückDie Feiertage zu Weihnachten und dann nochmal zum neuen Jahr ergeben ganz schön viel freie Zeit. Das kann Langeweile bedeuten, oder es heißt eben: Zeit für Frühstück! Auf Pinterest begegnete ich inspirierenden Fotos von Eiern in ausgehöhlten Kartoffeln, in quer geschnittenen Paprika-Umrandungen, in Muffinteig… okay, also Eier in Form bringen, backen und essen. Das Ergebnis meiner Bildersuche waren Spiegeleier in Blätterteig mit Emmentaler und Tomate.

spiegelei-mit-tomate-blätterteigSo richtig gut aussehend werden diese sonnigen Hübschheiten, wenn du den Blätterteig so zubereitest, dass er dem Ei ein kuscheliges Nest bietet. In den ersten 8 Minuten im Ofen geht er am Rand auf und bleibt in der kreisrunden Mitte etwas flacher. Da du den inneren Kreis vorher mit einer Gabel punktierst, kann die Luft entweichen und der Teig wird gerade mal so stabil, dass das Ei nicht durchsickert. Drücke ihn vorher noch sanft platt und dann passt ein normal dimensioniertes Ei genau in die Mitte des Blätterteigs.

frühstücksei-blätterteigIch habe die Eier rechtzeitig vorher eins nach dem anderen in einer Tasse aufgeschlagen. Dadurch war es keine ganz so hektische Fummelei, die Eier sauber in ihre Blätterteig-Nester zu bekommen. Das Eigelb wird wahrscheinlich nicht so zuvorkommend sein, genau in der Mitte des Nests zu landen. In meinen Fotos liegt es ja auch etwas seitlich. Wenn es zu sehr an den Rand rutscht, kannst du es mit einem Teelöffel liebevoll darum bitten, sich dorthin zu begeben, wo es deiner Meinung nach hingehört. Falls es doch platzt, wird es eben kein Spiegelei, genießbar dürfte es aber trotzdem bleiben. 😉

Gekaufter Blätterteig wird eher rechteckig als quadratisch. Die breiten Ränder könntest du auch zusammenrollen und mit Emmentaler füllen. Oder mit Emmentaler bestreuen.

spiegelei-tomate-blätterteigDen Schnittlauch habe ich vor dem letzten Backgang im Ofen aufs Spiegelei, aber nicht auf den Blätterteig gelassen. Dort verbrennt er, im Spiegelei bleibt er appetitlich grün. Wenn du Schnittlauch auf dem Blätterteig willst, schneide ihn lieber frisch auf das fertige Blätterteignest. Dasselbe mit dem Paprikagewürz, dieses gehört nur aufs Spiegelei. Über Chiliflocken habe ich auch nachgedacht, fürs Frühstück war mir das dann aber doch zu scharf…

frühstücksei-tomate-blätterteigDie Tomaten habe ich frisch mit Salz dazu serviert, du könntest sie aber auch zwischen Spiegelei und Emmentaler ins Nest legen – wenn es passt. Der rote Kontrast kam auf dem Teller aber zu gut, um die Tomaten zu verstecken.

Ostern liegt dieses Jahr schon wieder mitten im Winter. Wenn du also ein wärmendes Osterfrühstück haben willst, wäre das Spiegelei im Blätterteig perfekt. Viel Spaß beim Nachbacken!

Title
recipe image
Recipe Name
Spiegelei im Blätterteig mit Emmentaler & Tomate
Published On
Preparation Time
Cook Time
Total Time

Den Blätterteig vierteilen. In jedes Blätterteig-Quadrat in der Mitte einen Kreis schneiden. Den Teig im Inneren der Kreise mit einer Gabel gleichmäßig punktieren und 8 Minuten bei 200°C backen.

Den Blätterteig aus dem Ofen holen und die Kreise in den Mitten plattdrücken. Dabei die aufgegangenen Ränder stehen lassen. Eine Schicht geriebenen Emmentaler in der Mitte verteilen, darauf ein Ei pro Quadrat geben. Das Ei salzen, pfeffern und mit Schnittlauch und Paprika bestreuen. Die Blätterteigquadrate weitere 12 Minuten bei 180°C backen.

Tomaten anschneiden und roh zusammen mit den Blätterteigquadraten servieren.

BEWERTUNG

( 0 Bewertung )

ZUTATEN