DIE GESCHICHTE ZUM REZEPT

Beim Erwachsenwerden in puncto Essen gibt’s Phasen, die wir alle mal durchlaufen. Da gibt es die Fast Food-Phase, in der du glaubst, den mathematischen Beweis dafür zu haben, dass zu Tode frittiertes Zeug billiger kommt als Selbstgekochtes. Denk bei deiner Kalkulation an dein vorzeitiges Ende durch den Herzinfarkt, dann stimmt das so.

tacchino piccante orange pastaDiese eklige Phase (ja, ich hatte sie auch) hält an, bis du durch Zufall einer dir freundlich gesonnenen Art namens „Gemüse“ begegnest und feststellst, dass das Verspeisen ihrer Angehörigen für eine Art von Wohlbefinden sorgt, die du gar nicht kanntest. Du beginnst, dich für gesunde Ernährung zu interessieren. Und stellst fest, dass Selberkochen cool ist, weil man damit den bis dahin etwas planlosen Instagram-Account mit schicken Bildern gefüllt bekommt. Seltsamerweise hast du manchmal sogar mehr Geld übrig als in der Fast Food-Phase – und das liegt nicht an einer Gehaltserhöhung. Oder daran, dass du weniger Geld für Anti-Pickel-Stifte ausgibst, weil sich der Zustand deiner Haut mysteriöserweise gebessert hat, seitdem du diese seltsame neu entdeckte Art isst…

tacchino piccante pak choi paprika karotte pute pastaFrühreif, wie ich manchmal war, hatte ich diese Phase mit Anfang 20. Wenn ich mir damals das Tacchino Piccante bei Vapiano bestellte, kam ich mir schon verflucht cool vor. Der Geschmack soll sich ja alle 7 Jahre ändern – was weiß ich schon. Etwa in diese Zeit fällt es aber auch, dass ich begann, auf scharfe Gerichte abzufahren. Der Grund, warum ich heute mehrere kleine fleißige Chiliproduzenten in den Pflanzkästen meines Balkons mietfrei wohnen lasse.

 

pasta orangen-chili-sauce pak choi paprika karotte hähnchenDas Tacchino Piccante gibt es heute noch, es heißt auf der Karte bei Vapiano aber jetzt Pollo Piccante. Ob das damals tatsächlich Pute oder Hähnchen war, entzieht sich meiner Erinnerung… einigen wir uns also darauf, dass zu diesen Nudeln mit scharfer Orangensauce und viel Gemüse Geflügel grundsätzlich gut passt. Oder man lässt jegliches Viechzeug weg und erfreut sich daran, dass in der Soße vielviel Pak Choi enthalten ist. Er gehört zu meinen Lieblingen im Gemüseregal. Mjam!

pollo piccante pak choi paprika karotte orangensauce pasta nudelnMeine Orangensauce wurde mit diesem Rezept eher dünnflüssig, was ich aber genau so haben wollte. Pappig-dick-süße Orangensauce à la Asia-Lieferservice finde ich irgendwie… widerlich. Die Gemüsebrühe und der Parmesan tragen ausreichend dazu bei, dass du keine Nudeln in Orangensaft auf dem Teller hast. Ich habe andere Rezepte für Tacchino Piccante gesehen, in denen süße Chilisauce als Basis empfohlen wurde. Ich würde eher die scharfe Variante präferieren, da mir süße Chilisaucen immer einen Hauch zu süß sind. Außerdem kann ich als voll erwachsener Spießer ja raus auf den Balkon, um ein paar frische Chilis zu holen.

 

pollo piccante pasta orangensauceBeim Nachkochen von Vapiano-Rezepten finde ich es manchmal etwas schwierig, sich an jede einzelne Gemüsesorte im Original-Rezept zu erinnern. Klar stehst du bei der Vapianisti-Beobachtung da und machst brav deine Notizen, aber eigentlich bist du nur mit Gedanken an die Pasta beschäftigt, die du gleich verschlingen willst. Ob das hier also wirklich das Original-Tacchino Piccante ist, sei dahingestellt.

pollo piccantePak Choi bleibt noch leicht im Gedächtnis. Ich meine, mich auch an Paprika, Karotten und Schalotten erinnern zu können. Die Zwiebeln und den Knoblauch habe ich in guter, alter Gewohnheit natürlich verweigert, weil ich das Zeug nicht leiden kann. Zucchini würde rein geschmacklich auch noch gut dazupassen – aber ehrlich gesagt hatte ich nach den drei Gemüsen in meinem Pollo Piccante keine Lust mehr. Apropos… schon mal von mise en place gehört? Nope? Dann gebe ich eine Runde an, denn ich weiß, was das ist! Das heißt, du schnibbelst vorher alles klein und stellst das Gemüse in kleine Schälchen bereit. Wenn das Kochen erstmal in vollem Gang ist, hast du für sowas keine Zeit mehr.

tacchino piccanteAlles klar, also Gemüse schneiden, frische Chilis besorgen, Parmesan reiben… ja nee, wir sind doch hoffentlich alle berufstätige Menschen und bleiben brav bis 18 Uhr in der Firma. Wer hat für sowas hier Zeit? Mach dir darum mal keine Gedanken. Wenn das Geschnibbel erledigt ist, geht’s wirklich schnell. Dieses Tacchino Piccante entstand nach einem Abend mit meiner besten Freundin auf dem Christkindlesmarkt. Wahnsinn eigentlich, dass ich die Fotos noch so hinbekommen habe…

Wenn du deinen Döner übrigens „ohne scharf“ bestellst, dann nimm hierfür lieber einige Chilis oder Chiliflocken weniger. In der Orangensauce wird die Sache sonst doch schnell sehr scharf. Das liegt aber auch am Pak Choi, denn der enthält Senfölglykoside, die zwar sinnvoll für deine Ernährung sind, aber eben auch ein wenig schärfen.

So, jetzt aber guten Appetit und viel Spaß bei deinem Pollo oder Tacchino Piccante – oder welches Geflügel dir am liebsten ist!

Title
recipe image
Recipe Name
Tacchino Piccante: Pasta mit Pute & Pak Choi in Orangensauce
Published On
Preparation Time
Cook Time
Total Time
Average Rating
4.51star1star1star1star1star Based on 2 Review(s)

Die Nudeln nach Packungsanweisung zubereiten.

Fleisch und Gemüse hacken und in Öl anbraten.

Gemüsebrühe und Orangensaft in die Pfanne geben, salzen und pfeffern und nach Geschmack mit Petersilie und Chiliflocken verfeinern. Bei schwacher Hitze eindicken lassen, nach und nach Parmesan hinzufügen und einige Raspel zum Anrichten aufbewahren. Nach Bedarf Saucenbinder in die Sauce geben.

BEWERTUNG

( 0 Bewertung )

ZUTATEN